Frankfurt

(pm/fma) – Alle Informationen zum geplanten Ernst-May-Viertel lassen sich ab sofort über die Internetadresse http://www.ernst-may-viertel.de online abrufen. Dabei wird über die Ausgangslage informiert, umfangreich über die laufenden vorbereitenden Untersuchungen berichtet und es werden Antworten zu häufig gestellten Fragen gegeben. Das Angebot wird fortlaufend aktualisiert.

Weiterlesen

(pm/fma) – Die Meldung über eine vermeintliche Schussabgabe in einem Mehrfamilienhaus in der Waldschmidtstraße führte am Samstag zu einem größeren Polizeieinsatz. Letztlich entpuppte sich der Knall als gezündeter Böller eines überglücklichen Eintracht-Fans.

Weiterlesen

(pm/fma) – Mehrere Paralleleinsätze beschäftigten die Feuerwehr am späten Samstagabend. Zunächst verhinderten gegen 22:45 Uhr ein Rauchwarnmelder und aufmerksame Nachbarn, dass in einer Wohnung in Eckenheim auf einem Herd in Brand geratene Speisen sich zu einem Küchenbrand hätten entwickeln und dieser zu einer Gefahr für den im angrenzenden Zimmer schlafenden Mieter der Wohnung hätte werden können.

Weiterlesen

(pm/fma) – Die Leitstelle alarmierte am Samstagnachmittag rund 30 Einsatzkräfte der Berufs- und Freiwilligen Feuerwehr Niederrad zu einem Waldbrand in den Stadtteil Niederrad. Aus unbekannter Ursache geriet auf einer Fläche von ca. 400 m² Unterholz in Brand.

Weiterlesen

(fma) – Bei Dachdeckerarbeiten kam es am Freitagnachmittag zu einem Brand an der Dachkonstruktion eines derzeit im Bau befindlichen Gebäudes in der Straße „Hinter der Schönen Aussicht“.

Weiterlesen

(fma) 29.04.16 – Am Donnerstagnachmittag hat im Frankfurter Stadtteil Nied eine Frau ihren Mann erfolgreich wiederbelebt. Sie wählte zuvor um 16:40 Uhr den Notruf 112, um den Notfall zu melden. Der Disponent der Leitstelle stellte durch die geschilderten Krankheitszeichen fest, dass es sich um einen Herzstillstand handeln musste.

Weiterlesen

(fma) 04.10.13 – Aus Anlass des 100-jährigen Bestehens des Taunus-Observatoriums gab es vor kurzem einen Tag der offenen Tür, an dem sich die beteiligten Institutionen vorstellten und über ihre Aktivitäten berichteten. Zahlreiche Interessierte nutzten die Gelegenheit, um einmal „hinter die Kulissen“ auf dem für „Normalbürger“ normalerweise nicht zugänglichen Gipfel des Kleinen Feldbergs zu schauen.

Weiterlesen