Frankfurt-Airport

(pm/fsm) – Ab 1. Juli bezieht die Fraport AG erstmals Anteile ihres Strombedarfs am Flughafen Frankfurt aus Windkraftanlagen. Der Strom stammt aus 12 bestehenden Onshore-Windparks entlang der deutschen Küste, wie der Flughafenbetreiber mitteilte.

Weiterlesen

(pm/fsm) – Am Dienstag startete Lufthansa im Auftrag des Alfred-Wegener-Instituts, Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung (AWI) in Bremerhaven, zu ihrem zweiten nonstop Flug von Hamburg nach Mount Pleasant (MPN) auf den Falklandinseln. An Bord des Airbus A350-900 sind diesmal nicht nur 40 Besatzungsmitglieder des Forschungsschiffes Polarstern, sondern auch Wissenschaftler des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR).

Weiterlesen

(pm/fsm) – Seit dieser Woche nutzt Frankfurt Airport erstmals Strom aus einer eigenen Photovoltaik-Anlage im Megawatt-Bereich. Die Panels auf dem Dach der Swissport-Frachthalle in der CargoCity Süd werden jährlich etwa 1,5 Millionen Kilowattstunden Strom erzeugen, wie Flughafenbetreiber Fraport berichtet.

Weiterlesen

(pm/fsm) – Die Auswirkungen der COVID-19-Pandemie haben das abgelaufene Geschäftsjahr des Flughafenbetreibers Fraport stark belastet. Angesichts des Einbruchs des Passagieraufkommens in Frankfurt und an den internationalen Konzernflughäfen reduzierte sich der Konzern-Umsatz um mehr als die Hälfte. Das Konzern-Ergebnis war trotz umfassender Einsparmaßnahmen erstmals seit fast 20 Jahren negativ und lag bei –690,4 Millionen Euro.

Weiterlesen