Frankfurt-Airport

(pm/fsm) – Durch den Ausbruch des Corona-Virus ist der zivile Luftverkehr in Deutschland nahezu zum Erliegen kommen. In den vergangenen Wochen sanken die Verkehrszahlen um bis zu 90 Prozent. Doch der Luftraum ist nicht leer.

Weiterlesen

(pm/fsm) – Der Vorstand der Deutschen Lufthansa AG erwartet keine schnelle Rückkehr der Luftverkehrsindustrie auf das Niveau vor der Coronakrise. Nach seiner Einschätzung wird es Monate dauern, bis die globalen Reisebeschränkungen vollständig aufgehoben sind und Jahre, bis die weltweite Nachfrage nach Flugreisen wieder dem Vorkrisen-Niveau entspricht. Auf Basis dieser Einschätzung  wurden weitreichende Maßnahmen beschlossen.

Weiterlesen

(pm/fsm) – Aufgrund des geringen Passagieraufkommens infolge der Coronakrise hat sich die Fraport AG dazu entschlossen, die gesamten Abfertigungsprozesse von Fluggästen im Terminal 1 zu konzentrieren. Ab dem 7. April wird das derzeit nur noch im Bereich E betriebene Terminal 2 bis auf weiteres nicht für die Passagierabfertigung genutzt. Zusätzlich wird das Parkhaus am Terminal 2 für Passagiere geschlossen.

Weiterlesen

(pm/fsm) – In der Woche vom 23. bis 29. März verzeichnete der Frankfurter Flughafen einen Rückgang der Passagierzahlen um 91 % im Vergleich zum Vorjahr auf 118.965. Es wurden 1.836 Flugbewegungen verzeichnet, das ist ein Rückgang um 81 %. Die Fracht verringerte sich zwar um 28 % auf  33.147 Tonnen, blieb aber gegenüber der Vorwoche relativ stabil.

Weiterlesen

(pm/ea) – Der Vorstand der Fraport AG hat in einer Sondersitzung beschlossen, dem Aufsichtsrat und der Hauptversammlung zu empfehlen, die Dividende für das Geschäftsjahr 2019 nicht an die Aktionäre auszuschütten. Diese soll vielmehr in die Gewinnrücklage fließen, um die finanzielle Stabilität des Unternehmens weiter zu stärken.

Weiterlesen

(pm/fsm) – Die Corona-Pandemie hat dramatische Auswirkungen auf das gesellschaftliche und wirtschaftliche Leben in Deutschland und vielen Ländern der Welt. Besonders die Luftverkehrsbranche ist von den Auswirkungen betroffen, der Verkehr kommt nahezu zum Erliegen – mit entsprechenden Folgen auch für die Fraport AG. Ein Ende der Krise ist derzeit nicht vorhersehbar.

Weiterlesen

(pm/fsm) – Trotz des von den US-amerikanischen Behörden verhängten Einreisestopps für Fluggäste aus der Europäischen Union, der Schweiz sowie weiteren Staaten werden die Lufthansa Group Airlines weiterhin Flüge aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und Belgien in die USA anbieten.

Weiterlesen

(pm/fsm) – Die erweiterten Einreiseverbote der israelischen Behörden, die ab 6. März unter anderem auch für Reisende aus Deutschland, Schweiz und Österreich gelten, führen zu einem erheblichen Nachfragerückgang für Flüge nach Israel. Als Folge werden Lufthansa, SWISS und Austrian Airlines, alle Flüge nach Tel Aviv und Eilat ab 8. März 2020 für den verbleibenden Winterflugplan bis zum 28. März stornieren.

Weiterlesen