Passagierzahlen am Flughafen Frankfurt deutlich gestiegen

(pm/fsm) – Im September sind die Passagierzahlen am Flughafen Frankfurt deutlich gegenüber dem Vergleichsmonat 2021 gestiegen – auf 4,9 Millionen (plus 58,2 Prozent). Ohne den Streik der Lufthansa-Piloten am 2. September hätte das Monatsaufkommen 80.000 Fluggäste höher gelegen.

Wie Flughafenbetreiber Fraport weiter mitteilt, blieben trotz Ende der Sommerferien in allen deutschen Bundesländern Urlaubsziele bis zum Monatsende sehr beliebt. Ab Frankfurt waren insbesondere Destinationen in Griechenland und der Türkei stark nachgefragt und lagen über dem Niveau von 2019. Insgesamt hielt der sehr dynamische Aufwärtstrend an. Von den Passagierzahlen im September 2019 lag der aktuelle Monatswert noch 27,2 Prozent entfernt.

Kumuliert über die ersten neun Monate des Jahres lag das Fluggastaufkommen bei rund 35,9 Millionen Passagieren. Dies entsprach einem Plus von 127,3 Prozent gegenüber dem Vergleichszeitraum 2021 und einem Minus von 33,7 Prozent gegenüber 2019.

Das Cargo-Aufkommen blieb rückläufig. Es lag um 14,1 Prozent unter dem Vergleichsmonat 2021. Ursachen hierfür sind die gesamtwirtschaftliche Abkühlung sowie die weiteren Einschränkungen des Luftraums durch den Ukraine-Krieg und umfassende Corona-Schutzmaßnahmen in China. Die Zahl der Flugbewegungen hingegen stieg um 21,5 Prozent auf 34.171 Starts und Landungen. Die Summe der Höchststartgewichte wuchs um 23,3 Prozent auf rund 2,2 Millionen Tonnen (jeweils gegenüber September 2021).

Auch das internationale Portfolio profitierte weiter von der anhaltenden Belebung der Passagiernachfrage. Der Flughafen Ljubljana in Slowenien zählte im Berichtsmonat 118.787 Fluggäste. Das Aufkommen an den brasilianischen Airports Fortaleza und Porto Alegre stieg auf 1,0 Millionen Passagiere. Der Flughafen im peruanischen Lima verzeichnete im September rund 1,7 Millionen Fluggäste. An den 14 griechischen Regionalflughäfen stiegen die Passagierzahlen auf 4,8 Millionen Fluggäste. Damit lag das Gesamtaufkommen der griechischen Flughäfen auch im September wieder deutlich über dem Vorkrisen-Niveau von 2019 (plus 7,3 Prozent). Die Twin Star-Airports Burgas und Varna in Bulgarien notierten ein Plus auf 423.186 Passagiere. Das Passagieraufkommen am türkischen Flughafen Antalya legte auf rund 4,4 Millionen Fluggäste zu.

Foto: Fraport AG