Der Frankfurter Zoo stellt sich vor

(pm/fsm) – Am Sonntag, 25. September, ist Zootag. Dann haben Besucherinnen und Besucher von 10 bis 18 Uhr die Gelegenheit, mehr über die Arbeit in einem Zoo zu erfahren. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Frankfurter Zoos ermöglichen einen Blick in ihren Arbeitsalltag.


Dabei geht es nicht nur um Tiere! Damit ein Zoo funktioniert, braucht es auch eine Gärtnerei, Futtermittellogistik, Werkstätten, Verwaltung, Wissenschaft, Bildung und Vermittlung sowie Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. Diese Abteilungen präsentieren spannende Informationen und Aktionen rund um den vielfältigen Arbeitsplatz Zoo. Außerdem gibt es für große und kleine Zoo-Fans viel zu rätseln, malen, basteln und entdecken.

Es gelten die regulären Zooeintrittspreise.

Auf dem Foto: Eine Pinguin-Fütterung

Foto: Zoo Frankfurt