Im Glanze Heiliger Stätten: Führung zu St. Leonhard

(pm/fsm) – Am Samstag, 17. September, führt Petra Skriba ab 15 Uhr durch die Sonderausstellung in der Annenkapelle der Karmeliterkirche, dem Zuhause des Archäologischen Museums, und besichtigt mit den Teilnehmern die Fassade der benachbarten St. Leonhard-Kirche.

Bei archäologischen Ausgrabungen des Denkmalamtes in der nahegelegenen Kirche St. Leonhard wurden zwischen 2009 und 2017 aufsehenerregende Fragmente spätmittelalterlicher Plastiken sowie Architektur- und Skulpturenfragmente eines Heiligen Grabes entdeckt.

Die aktuelle Ausstellung in der Annenkapelle der ehemaligen Karmeliterkirche widmet sich der Kirche nicht nur mit dem Fokus auf die Stadtgeschichte, sondern mit einer weiter ausgreifenden Perspektive: Sie betrachtet St. Leonhard vor dem geschichtlichen Hintergrund der Kreuzzüge und des Pilgerwesens sowie der Lage Frankfurts als Station an den Jakobswegen und den Pilgerwegen nach Jerusalem sowie Santiago de Compostela. Das verdeutlicht die Einbindung der Stadt in die internationalen Netzwerke des Mittelalters.

Die 60-minütige Führung beginnt im Foyer des Archäologischen Museums, Karmelitergasse 1, und endet an St. Leonhard. Zuzüglich zum Eintritt in Höhe von 7 Euro, ermäßigt 3,50 Euro, kommt eine Führungsgebühr in Höhe von 5 Euro, ermäßigt 3 Euro, hinzu. Die Freunde des Archäologischen Museums zahlen nur die ermäßigte Führungsgebühr.