Brand an zwei Dachstühlen im Dornbusch

(pm/fsm) – Gegen 12:40 Uhr wurde die Feuerwehr Frankfurt am Sonntag in den Bundenweg in den Stadtteil Dornbusch zu einem Dachstuhlbrand alarmiert. Bei Eintreffen der Feuerwehr stand der Dachstuhl eines Gebäudes im Vollbrand, der Dachstuhl des Nachbargebäude war ebenfalls betroffen.

Daraufhin wurden umfangreich Einsatzkräfte und Fahrzeuge nachalarmiert. Insgesamt waren 32 Fahrzeugen und 124 Einsatzkräfte an der Einsatzstelle. Neben Einheiten des Rettungsdienstes und der Berufsfeuerwehr kamen die Freiwilligen Feuerwehren Ginheim, Heddernheim, Praunheim, Seckbach, Eschersheim und Hausen zum Einsatz. Die Löscharbeiten wurden mit mehreren Rohren im Innen- und Außenangriff, unter anderem über zwei Drehleitern, durchgeführt. Insgesamt wurden 32 Atemschutzgeräte zur Brandbekämpfung eingesetzt. Aufgrund der hohen Temperaturen mussten die Einsatzkräfte nach kurzer Zeit immer wieder für Trinkpausen ausgetauscht werden.

Gegen 15:30 Uhr war das Feuer gelöscht. Beide Häuser sind nach Begutachtung eines Statikers nicht mehr bewohnbar. Einzelne Einheiten sind noch längere Zeit mit Aufräum- und Nachöscharbeiten beschäftigt. Nach jetzigem Stand wurde niemand bei dem Einsatz verletzt.

Nach Abschluss der Löscharbeiten hat die Polizei die Brandursachenermittlung aufgenommen. Über den entstandenen Sachschaden können keine Angaben gemacht werden.