Ein Verletzter und hoher Sachschaden bei Wohnungsbrand in Kalbach-Riedberg

(pm/fsm) – Bei einem Wohnungsbrand wurde am Donnerstagnachmittag im Frankfurter Stadtteil Kalbach-Riedberg eine männliche Person leicht verletzt. Es entstand nach ersten Schätzungen ein Sachschaden im sechsstelligen Bereich.

Gegen 14:20 Uhr gingen mehrere Notrufe bei der Zentralen Leitstelle der Feuerwehr Frankfurt ein. Die Anrufer meldeten ein größeres Feuer in einem Wohngebäude in der Hans-Poelzig-Straße in Kalbach-Riedberg. Aufgrund der Mitteilungen der Anrufer wurde durch die Leitstelle das Alarmierungsstichwort entsprechend hoch gesetzt, so dass in Summe rund 40 Einsatzkräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst alarmiert wurden. Auch auf der Anfahrt war die Rauchentwicklung für die anrückenden Kräfte deutlich sichtbar.

Der verletzte Besitzer der Wohnung konnte die Einsatzkräfte in Empfang nehmen und mitteilen, dass keine weiteren Personen mehr in der Wohnung sind. Die vom Feuer betroffen Wohnung lag im Erdgeschoss des viergeschossigen Mehrfamilienwohnhauses. Mehrere Trupps unter Atemschutz leiteten die Löschmaßnahmen ein. Diese zeigten schnell Wirkung und nach etwa 20 Minuten war das Feuer gelöscht. Weiterhin wurden die übrigen Wohnungen im Haus kontrolliert. Mit Lüftern wurde der Brandrauch aus dem Gebäude gedrückt.

Die Brandwohnung sowie die Wohnung darüber sind bis auf weiteres nicht bewohnbar. Der Wohnungsbesitzer wurde mit einem Rettungswagen in eine Klinik transportiert. Weitere Verletzte gab es nicht. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.