Feuerwehr befreit Pferd aus misslicher Lage

(pm/fsm) – Am Dienstag konnten die Einsatzkräfte der Feuerwehr Frankfurt am Main im Stadtteil Niederursel ein Pferd aus einer misslichen Lage befreien.

Augenscheinlich hatte das Pferd namens Nova versucht, ein Gatter auf einer Koppel zu überspringen. Dabei schaffte es den kompletten Sprung nicht und blieb zwischen den Vorder- und Hinterbeinen mit dem Bauch auf dem Gatter hängen. Alleine konnte Nova sich aus dieser Lage nicht mehr befreien. Auch die Besitzerin wusste sich nicht mehr zu helfen und wählte gegen 13:45 Uhr den Notruf.

Da das Gatter fest im Boden verankert war, konnte eine schnelle Befreiung nur mit Hilfe einer hydraulischen Schere durchgeführt werden. Nach etwa 15 Minuten hatten die Einsatzkräfte der Feuer- und Rettungswache 21 der Nordweststadt die Streben des Gatters durchtrennt und die sichtlich erschöpfte sowie auch verletzte Nova befreit. Die weitere Behandlung wurde von einem Tierarzt durchgeführt.

Foto: Feuerwehr Frankfurt