Ab Samstag auch im Zoo 2G-Plus

(pm/fsm) – Ab Samstag, 8. Januar, gilt für den Zooeintritt 2G-Plus. Zugang zum Zoo haben demnach nur Geimpfte und Genesene mit negativem Schnelltestzertifikat, das nicht älter als 24 Stunden sein darf, oder einem PCR-Testzertifikat, dessen Ausstellung nicht länger als 48 Stunden zurückliegt.

Personen mit einer Auffrischungsimpfung – auch Booster genannt – benötigen keinen zusätzlichen negativen Test. Die hessischen Testhefte von Schülerinnen und Schülern werden als Nachweis anerkannt. Das gleiche gilt für Nachweise über regelmäßige Testungen von Schulen anderer Bundesländer.

Kinder unter sechs Jahren sind von der 2G-Plus-Regelung ausgenommen. Ältere Kinder, die noch nicht eingeschult sind, sind ebenfalls von der Testpflicht befreit.

Jugendliche sowie Menschen, die sich aus medizinischen Gründen nicht impfen lassen können und dafür ein ärztliches Attest vorweisen, müssen ein negatives Schnelltestzertifikat vorlegen. In allen Innenräumen des Zoos besteht die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske.