26-Jähriger wollte Passkontrolle umgehen

(pm/fsm) – Am Montag versuchte ein 26-Jähriger Mann die grenzpolizeiliche Einreisekontrolle am Flughafen zu umgehen, indem er gebückt und eng am Kontrollschalter vorbeischlich.

Zuvor lernte er eine Frau kennen, die die Bundespolizisten ablenken sollte. Die Frau involvierte die Bundespolizisten in ein Gespräch und währenddessen versuchte der 26-Jährige seine Chance. Von den dahinter befindenden Zollbeamten konnte das Spektakel beobachtet und der Mann in Zusammenarbeit zwischen Bundespolizei und dem Zoll vorläufig festgenommen werden.

Der Festgenommene führte keine Reisedokumente mit sich. Im Nachhinein konnte festgestellt werden, dass der 26-Jährige aus Kuwait gekommen ist und einen Weiterflug nach Tirana gebucht hatte. Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren wegen der versuchten unerlaubten Einreise eingeleitet. Im Nachgang stellte die Person ein Schutzersuchen.