Zuständigkeiten im neuen Magistrat festgelegt

(pm/fsm) – Frankfurt hat eine neue Stadtregierung.

Nargess Eskandari-Grünberg wurde zur Bürgermeisterin gewählt, Stephanie Wüst zur Dezernentin für „Wirtschaft, Recht und Reformen“, Eileen O’Sullivan für „Digitalisierung, Bürger:innenservice und Teilhabe“, Bastian Bergerhoff ist Stadtkämmerer und für „Finanzen, Beteiligungen und Personal“ zuständig, Elke Voitl für „Soziales, Jugend, Familie und Senior:innen“, Anette Rinn für „Ordnung, Sicherheit und Brandschutz“.

Auch bei den Zuständigkeiten der weiter im Amt bleibenden Stadträtinnen und Stadträten gibt es teilweise Veränderungen. So ist Sylvia Weber nun auch für Bauen zuständig, Stadtrat Mike Josef für Sport und Stefan Majer für Verkehr.

Am Donnerstagvormittag, 9. September, hat Oberbürgermeister Peter Feldmann die entsprechende Verfügung unterschrieben – in Anwesenheit von Nargess Eskandari-Grünberg und weiteren Stadträtinnen sowie Stadträten. Nach der Hessischen Gemeindeordnung steht dem Oberbürgermeister das Recht zu Geschäftsverteilung im Magistrat zu. Die neue Stadtregierung kann damit ihre Arbeit aufnehmen.