Ein Verletzter bei Wohnungsbrand in Bergen-Enkheim

(pm/fsm) – Am Samstagmorgen wurden die Einsatzkräfte der Berufs- und Freiwilligen Feuerwehr in die Victor-Slotosch-Straße in Bergen-Enkheim alarmiert. Am angegebenen Ort drang Rauch aus einer Wohnung im ersten Obergeschoss und da in der Meldung angedeutet war „Menschen in Gefahr“, war die Suche und Menschenrettung erstes Ziel der Einsatzkräfte, wie die Feuerwehr mitteilte.

Gleichzeitig wurden von weiteren Trupps Löschangriff und Entrauchung mittels Lüfter begonnen. Der 76-jährige Mieter der Wohnung wurde dort unmittelbar mit Rauchgasintoxikation aufgefunden und ins Freie gerettet, dem Notarzt übergeben und anschließend ins Krankenhaus gebracht.

Die Löscharbeiten gestalteten sich langwierig, weil die Wohnung mit einer großen Menge Sammelgegenstände und Unrat vollgeräumt war. Die Einsatzkräfte mussten etwa zwei bis drei Kubikmeter Brandschutt über den Balkon aus der Wohnung entfernen und obwohl das Feuer gelöscht war mussten bei den Nachlöscharbeiten alle vom Brand betroffenen Gegenstände und gesammelte Materialien sorgfältig auf mögliche Glutnester kontrolliert werden oder eben gleich aus der Wohnung entfernt werden.

Vor Ort waren die Kräfte der Berufsfeuerwehr und der Freiwilligen Feuerwehr Enkheim und des Rettungsdienstes mit 64 Einsatzkräften.