Schwerer Verkehrsunfall mit zwei tödlich verletzten Fußgängern

(pm/fsm) – Am Samstagnachmittag überfuhr im Stadtteil Sachsenhausen ein Autofahrer eine rote Ampel und erfasste dabei zwei Fußgänger beim Überqueren der Straße. Die beiden Männer erlagen später ihren schweren Verletzungen, wie die Polizei mitteilte.

Die Polizei geht derzeit von überhöhter Geschwindigkeit und der Missachtung einer roten Ampel als Unfallursache aus.

Nach bisherigem Ermittlungsstand fiel der 38-jährige Autofahrer in seinem schwarzen Peugeot 208 bereits kurz vor 14:30 Uhr ersten Zeugen auf, als er die Mörfelder Landstraße aus Richtung Stresemannallee kommend in Richtung Darmstädter Landstraße augenscheinlich mit überhöhter Geschwindigkeit befuhr. An der Kreuzung Mörfelder Landstraße / Oppenheimer Landstraße zeigte die Ampel für den 38-Jährigen rot. Davor warteten bereits mehrere Autos auf dem rechten von zwei Fahrstreifen. Der Unfallfahrer fuhr auf dem linken Fahrstreifen an diesen vorbei und missachtete in der Folge die rote Ampel. Dabei erfasste er die von rechts die Straße bei grün überquerenden, 31 und 40 Jahre alten, Männer. Die beiden in Frankfurt wohnenden Fußgänger wurden dabei so schwer verletzt, dass sie später im Krankenhaus verstarben. Der Fahrer des Peugeot verlor kurz nach dem Zusammenprall die Kontrolle über sein Fahrzeug, prallte gegen einen geparkten Wagen und überschlug sich. Dem 38-Jährigen gelang es noch, sich trotz seiner schweren Verletzungen selbständig aus dem Wrack zu befreien. Er versuchte anschließend, sich zu Fuß von der Unfallstelle zu entfernen, wurde daran jedoch durch Passanten gehindert und der Polizei übergeben. Anschließend musste er aufgrund seines Verletzungsbildes ebenfalls in ein umliegendes Krankenhaus gebracht werden.

Die Unfallaufnahme und Begutachtung der Unfallstelle durch einen Sachverständigen dauerte bis in die Abendstunden an. Der Unfallort blieb zu diesem Zweck mehrere Stunden gesperrt. Die Polizei leitete ein u.a. Strafverfahren wegen des Verdachts der fahrlässigen Tötung sowie Verkehrsunfallflucht gegen den 38-jährigen Darmstädter ein.

Zeugen des Unfalls oder Personen, denen der Fahrer schon vor dem Unfall evtl. aufgrund seiner Fahrweise aufgefallen ist, werden gebeten, sich beim 8. Polizeirevier unter 069 / 755-10800 zu melden.