Großes Stadtgeläut fällt aus

(pm/fsm) – „Das Große Stadtgeläut hat in Frankfurt eine lange Tradition und der Spaziergang und das Verweilen auf diesem weltweit einzigartigen Klangweg gehört für viele Frankfurterinnen und Frankfurter zur vorweihnachtlichen Zeit. Corona führt dazu, dass unsere große Frankfurter Tradition in diesem Jahr leider nicht live durchgeführt werden kann“,  erklärt Bürgermeister und Kirchendezernent Uwe Becker

„Ich möchte den Menschen aber ermöglichen, dass sie die Klänge unserer Innenstadtkirchen zumindest zu Hause genießen können. Somit kann das Läuten unserer Kirchenglocken auch online die Herzen der Frankfurterinnen und Frankfurter erwärmen. Jedes Jahr freue ich mich, wie viele Frankfurterinnen und Frankfurter auch, auf diesen Termin. Vor Ort müssen in diesem Jahr aber die Glocken für diesen Anlass leider stumm bleiben. Ich lade aber alle Frankfurterinnen und Frankfurter ein, die städtische Tradition und das Gemeinschaftsgefühl zusammen online zu erleben. Auch wenn es sich dabei um Aufnahmen handelt, kann vielleicht trotzdem das Große Stadtgeläut ein besonderes Wir-Gefühl entstehen lassen. Auf der Internetseite der Stadt Frankfurt am Main wie auch auf Facebook wird das Große Stadtgeläut am Samstag vor dem Ersten Advent wie auch an Heiligabend, wie es Tradition ist, von 16.30 bis 17 Uhr erklingen und wir können es alle gemeinsam zu Hause erleben“, betonte Becker.