Lufthansa Aufsichtsrat stimmt Stabilisierungsmaßnahmen zu

(pm/fsm) – Der Aufsichtsrat der Deutschen Lufthansa AG hat für die Annahme des vom Wirtschaftsstabilisierungsfonds (WSF) der Bundesrepublik Deutschland angebotenen Stabilisierungspakets gestimmt und damit auch die angekündigten Zusagen an die EU-Kommission akzeptiert.

Karl-Ludwig Kley, Vorsitzender des Aufsichtsrats der Deutschen Lufthansa AG, sagt: „Es war eine sehr schwierige Entscheidung. Nach intensiver Diskussion haben wir uns dazu durchgerungen, dem Vorschlag des Vorstands zuzustimmen.Wir empfehlen unseren Aktionären, diesen Weg mitzugehen, auch wenn er ihnen substanzielle Beiträge zur Stabilisierung ihres Unternehmens abverlangt. Es muss aber deutlich gesagt werden, dass vor der Lufthansa ein sehr schwieriger Weg liegt.“

Bereits am Freitag hatte auch der Vorstand der Deutschen Lufthansa AG dem Paket formal zugestimmt.