Lufthansa Group plant 2020 mehr als 4.500 Neueinstellungen in ihren Heimatmärkten

(pm/fsm) – Mehr als 4.500 neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wird die Lufthansa Group nach derzeitigem Stand in diesem Jahr in Deutschland, Österreich und der Schweiz (DACH) einstellen, rund 3.000 davon in Deutschland. Dabei handelt es sich um fluktuationsbedingte Nachbesetzungen ebenso wie in Teilen um Stellenaufbau, wie die Airline in einer Pressemitteilung berichtet.

Der Schwerpunkt der in den DACH-Märkten geplanten Neueinstellungen liegt mit rund 2.500 „am Boden“. Knapp 1.300 neue Flugbegleiter sollen Lufthansa Group weit eingestellt werden.
Bei der Kernmarke Lufthansa sollen im Jahr 2020 rund 1.000 neue Mitarbeiter eingestellt werden. Alleine 450 angehende Flugbegleiter werden ihre Ausbildung am Standort München beginnen. Knapp 40 fliegende Kollegen kommen am bayerischen Hub für Lufthansa CityLine hinzu. Die Lufthansa Tochter in München plant, etwa ebenso viele Mitarbeiter in der Verwaltung einzustellen. Rund 100 Stellenbesetzungen sind bei Lufthansa in der Administration geplant, etwa 300 im operativen Bereich. Darüber hinaus sucht die Kranich-Airline auch in diesem Jahr Kandidaten für den IT-Bereich und für weitere Experten-Positionen.

Der bereits im vergangenen Jahr gelegte IT-Schwerpunkt setzt sich in der gesamten Lufthansa Group fort, allen voran bei den hausinternen IT-Dienstleistern. So sucht zum Beispiel Lufthansa Industry Solutions rund 350 neue Mitarbeiter, um dem steigenden Bedarf nach IT-Dienstleistungen inner- und außerhalb der Lufthansa Group nachzukommen: sowohl Technologie-Spezialisten als auch Fachkräfte mit branchenspezifischen Kenntnissen. Und auch Lufthansa Systems ist an ihren internationalen Standorten auf der Suche nach IT-Spezialisten unterschiedlichster Art. Insgesamt ist der Plan weltweit rund 200 Mitarbeiter einzustellen.