Gleismagnet brannte im S-Bahntunnel

Am Dienstagmorgen erhielt die Feuerwehr um kurz nach acht Uhr von der Leitstelle der DB AG die Meldung, dass im S-Bahntunnel zwischen den Stationen Taunusanlage und Hauptwache Rauch festgestellt und der S-Bahnverkehr auf diesem Abschnitt deshalb unterbrochen wurde. Als Ursache für die Verrauchung wurde ein im Gleisbereich brennender Gleismagnet erkundet.

Der Brand konnte von mit Atemschutz ausgerüsteten Einsatzkräften mittels tragbarer Schaumlöscher rasch gelöscht werden. Nach rund einer Stunden war der Einsatz von Feuerwehr und Rettungsdienst, die mit insgesamt neun Fahrzeugen und 30 Einsatzkräften vor Ort waren, beendet. Personen waren keine betroffen.