Mehrere Brände beschäftigten Einsatzkräfte der Feuerwehr Frankfurt

Um 22 Uhr 06 am späten Sonntagabend wurden Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Höchst und der Feuer- und Rettungswache 3 zu einer Rauchentwicklung in einer Tiefgarage in der Bolongarostraße alarmiert. Mit insgesamt zwei Trupps unter Atemschutz konnte ein Brand im Tiefgeschoss lokalisiert werden.

Es brannte Unrat, welcher mit einem Hohlstrahlrohr schnell gelöscht werden konnte. Die weitläufig verrauchte Tiefgarage musste mit zwei Überdrucklüftern entraucht werden. Insgesamt waren 25 Einsatzkräften der Feuerwehr vor Ort. Während der Lösch- und Entrauchungsmaßnahmen kam es zu Behinderungen des Straßenbahnverkehrs in diesem Bereich.

Ab 23 Uhr 41 bis 0 Uhr 07 kam es zu mehreren Kleinbränden im Bereich Mainzer Landstraße, Bingelsweg, Zum Linnegraben und Kiefernstraße in Griesheim. Hier brannten mehrere Müllcontainer und Sperrmüll im Freien. Die Löschmaßnahmen dauerten bis 0 Uhr 40 an. Insgesamt waren hier 14 Einsatzkräfte mit drei Fahrzeugen der Feuer- und Rettungswache 3 in Nied und der Feuer- und Rettungswache 2 im Gallus gebunden.

Bei den gesamten Einsatzstellen wurde niemand verletzt. Die Brandursachen müssen von der Polizei ermittelt werden.

Foto: Feuerwehr Frankfurt