Bäppi im Kaisersaal

Die kulturelle Sensation in Frankfurt bahnt sich an: Nach kurzen Verhandlungen hat Oberbürgermeister Peter Feldmann dafür gesorgt, dass Bäppi und sein Theatrallalla Theater ein neues Zuhause bekommt.

Ab Januar 2020 wird das über die Grenzen Frankfurts hinaus bekannte Comedytheater seine Zelte im Kaisersaal des Römers aufschlagen.

Wie Intendant Thomas Bäppler-Wolf mitteilt, muss natürlich erst einmal umgebaut werden. „Die schrecklichen Bilder dieser Kaiser wandern auf den Flohmarkt“ sagte der Impressario bei einer Begehung. Man darf gespannt sein, wie sich der Saal entwickeln wird.

Bürgermeister und Kämmerer Uwe Becker zeigt sich erfreut darüber, dass nun alle Empfänge und Verleihungen im Stadthaus stattfinden können. Die Idee das Theatrallalla im Kaisersaal unterzubringen wertet das Stadthaus natürlich auf.

Auch Graf Solms zu Wildenfels wird seinen Beitrag dazu leisten.  Das Sarrottihäuschen wird als exclusive Vorverkausfsstelle für das Theatrallalla auf der neuen Hauptwache seinen Platz finden.
Die Stadträte Schneider und Frank sind glücklich, damit auch dieses Thema zu den Akten legen zu können.

Kulturdezernentin Ina Hartwig sagte bereits eine große finanzielle Unterstützung zu.

April, April…!