Tischtennis: Topspiel gegen TV Nauheim

Am kommenden Samstag, 2. Februar (17 Uhr), empfangen die 1. Herren der Tischtennisabteilung von Eintracht Frankfurt in einem vorentscheidenden Spiel um den Aufstieg in die Hessenliga den Tabellenführer TV Nauheim. Dabei hoffen die Eintracht-Herren auf zahlreiche Unterstützung im Heinrich-von-Gagern Gymnasium am Zoo.

Nach der erfolgreichen Vorrunde mit Tabellenplatz zwei in der Verbandsliga steht nun im ersten Heimspiel der Rückrunde gleich das Topspiel an: Auf der einen Seite eine Mannschaft aus Nauheim mit erfahrenen, extern dazu geholten Spielern, auf der anderen Seite die Eintracht-Herren, die seit Jahren den Schwerpunkt auf gute Nachwuchsarbeit legen. So hat sich u.a. der amtierende hessische Jugendeinzelmeister und Teil der Deutschen Meistermannschaft der A-Schüler aus dem Jahr 2014, Leon Pradler, mittlerweile zu einer wichtigen Säule des Teams entwickelt.

Zur Rückrunde wurde die Eintracht-Mannschaft noch durch den ehemaligen Zweitligaspieler Kiryl Barabanov aus Weißrussland verstärkt, der zuletzt noch für den ASV Sembach in der Kreisliga in der Pfalz spielte. Die 1. Herren hoffen nun mit Hilfe zahlreicher Zuschauer, dem Gegner die erste Niederlage seit mehr als 50 Punktspielen zuzufügen. Für Spannung, Stimmung, Snacks, Getränke und hochklassigen Tischtennissport ist gesorgt. Der Eintritt ist frei.

Alle Informationen im Überblick:

Zeit: Samstag, den 2. Februar, 17 Uhr

Ort: Heinrich-von-Gagern-Gymnasium am Zoo, Bernhard-Grzimek-Allee 6-8, 2. Stock.

Weitere Heimspieltermine der 1. Herren im Überblick:

Samstag, 16. Februar, 17 Uhr: Eintracht Frankfurt – TTC 1950 Groß-Rohrheim

Samstag, 9. März, 17 Uhr: Eintracht Frankfurt – TSG Oberrad

Samstag, 16. März, 17 Uhr: Eintracht Frankfurt – TSV Nieder-Ramstadt

Foto: Norbert Schneider