Frankfurts Narren im Römer empfangen

Frankfurts Narren sind am Sonntag mit großem Helau ins neue Jahr gestartet: Oberbürgermeister Peter Feldmann hat Prinzenpaar, Kinderprinzenpaar, Vereinsabordnungen und Ehrensenat des Großen Rats beim Neujahrsempfang für die Karnevalvereine im Römer empfangen.

Zuvor gab es die traditionelle Kutschfahrt vom Stoltze-Platz zum Römer. Feldmann fuhr gemeinsam mit Prinz Pascal I. und Prinzessin Selina I. sowie dem Kinderprinzenpaar Jannis I. und Finja I. auf den Römerberg. Im Rathaus verlieh Feldmann den Orden „Goldener Frankfurter Adler“ an besonders verdiente Fastnachter.

„So bunt wie das Bild hier heute, so bunt ist die Geschichte unserer Stadt als Achse des Frohsinns“, stellte Feldmann fest. „Vom süddeutschen Faschingstreiben in Aschaffenburg bis zur Mainzer Fassenacht und zum Karneval in Köln, in Frankfurt finden sich alle Facetten wieder! Fasching, Fastnacht, Karneval – wir Frankfurter haben uns das Beste aus allem herausgesucht. Und genau das tut unserer Fassenacht gut!“

Feldmann dankte dem Großen Rat und dessen Präsident Axel Heilmann für ihren unermüdlichen Einsatz um den Frankfurter Karneval. Ein ebenso großes Dankeschön ging an die FES-Geschäftsführer Benjamin Scheffler, Dirk Remmert und Michael Weil – die Frankfurter Entsorgungsbetriebe stellen das Prinzliche Haus der diesjährigen Kampagne.

Der „Goldene Frankfurter Adler“ wird seit 1974 verliehen – damals aus Anlass des 25-jährigen Bestehens des Großen Rats. Seit 1980 übernimmt der Oberbürgermeister die Überreichung der Auszeichnung im Rahmen eines Neujahrsempfangs im Römer.

Auf dem Foto: OB Peter Feldmann, Prinzenpaar Pascal I. und Selina I. und Kinderprinzenpaar Jannis I. und Finja I.

Foto: Maik Reuss