Weihnachtsstimmung im Frankfurter Stadtwald

Wie jedes Jahr in der Vorweihnachtszeit lädt das Stadtforstamt Frankfurt auch in diesem Jahr am Samstag, 24. November, zum Weihnachtsmarkt am Informationszentrum StadtWaldHaus/Fasanerie ein.

Von 12 bis 17 Uhr können Kinder und Erwachsene Baumscheiben sägen, Nikoläuse basteln und Wintermärchen lauschen. Außerdem können sie bei der Fütterung von Wildschweinen und Hirschen dabei sein, Interessantes über Stadtwald und Jagd lernen, Wildfleisch und andere regionale Produkte kaufen oder einfach nur Stockbrot und Bratäpfel backen und im StadtWaldHaus über den Weihnachtsbasar bummeln.

Einen besonderen Höhepunkt für Kinder bieten die Forstwirte aus der Abteilung StadtForst: Mit Klettergurten und Klettergriffen verhelfen sie zu einem sportlichen Ausflug in die luftige Höhe einer Eiche. Und im dunklen Nachtraum des Stadtwaldhauses können Kinder auf die Pirsch nach Fuchs, Kauz und Fledermaus gehen.

Mit einbrechender Dämmerung werden Jagdhörner erklingen und der Nikolaus hat sich auch angekündigt.

Eine Anmeldung zum Weihnachtsmarkt im Stadtwald ist nicht erforderlich und der Eintritt ist kostenfrei.

Das StadtWaldHaus erreicht man am besten mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Anstelle der Straßenbahnlinie 17 ist ein Schienenersatzverkehr eingerichtet. Die Haltestelle liegt direkt an der Isenburger Schneise, von dort aus sind es etwa zehn Minuten Fußweg. Der Weg ist ausgeschildert.

Parkplätze finden sich in begrenzter Zahl an der Isenburger Schneise.

Weitere Informationen sind unter der Telefonnummer 069/683239 oder im Internet unter http://www.stadtwaldhaus-frankfurt.de erhältlich.