Brand bei Recyclingbetrieb im Ostend

Am Mittwochmittag war aus bisher ungeklärter Ursache eine in einer großen Lagerhalle betriebene Schreddermaschine für Holzabfälle in Brand geraten.

Die anwesenden Mitarbeiter der Recyclingfirma hatten die Lagerhalle, welche beim Eintreffen der Feuerwehr gegen kurz vor 13:00 Uhr schon teilweise verraucht war, bereits alle verlassen. Verletzt wurde niemand.

Der Brand wurde von mit Atemschutzgeräten ausgerüsteten Einsatzkräften mit Wasser und Löschschaum schnell gelöscht und so ein Übergreifen des Brandes auf das übrige Lagergut verhindert. Nach dem Ablöschen von glühenden Holzresten im Bereich der in Brand geratenen Maschine und dem Entrauchen der Lagerhalle konnte die Einsatzstelle nach rund einer Stunde Einsatzzeit dem zuständigen Betriebsleiter wieder übergeben werden.

Die Brandursache wird von der Polizei ermittelt. Der Sachschaden kann nicht beziffert werden.

Am Einsatz waren insgesamt 22 Einsatzkräfte von Berufsfeuerwehr und Rettungsdienst beteiligt.

Foto: Feuerwehr Frankfurt