Fraport bleibt Premium-Partner bei Eintracht Frankfurt

Die Eintracht Frankfurt Fußball AG und der Flughafenbetreiber Fraport werden ihre enge und vertrauensvoll geführte partnerschaftliche Beziehung auch über das Ende des auslaufenden Premium-Partner-Vertrages fortsetzen.

Demnach wird die Fraport AG ab dem 1. Juli 2019 drei weitere Jahre als Premium-Partner fungieren. „Wir freuen uns sehr, auch in den kommenden Jahren an der Seite der Eintracht zu stehen. Damit steuern wir auf eine 20-jährige Partnerschaft zu. In der gemeinsamen Zeit haben wir viel erlebt und sind zu leidenschaftlichen Fans des Vereins geworden. So haben wir auch in jüngster Zeit mit der Eintracht mitgefiebert und ihre großartigen Erfolge gefeiert. Gerne unterstützen wir die Eintracht mit den vielen Flugverbindungen in die Welt vom Frankfurter Flughafen so wie heute zum Spiel nach Zypern, heißt das doch, die Eintracht ist auch weiterhin erfolgreich unterwegs. Auf dass auch in Zukunft wieder Fußballhelden in FRA landen werden“, betont Vorstandsvorsitzender der Fraport AG Dr. Stefan Schulte.

Den Betreiber des größten deutschen Flughafens und den Deutschen Pokalsieger von 2018 verbindet eine lange und intensive Beziehung. Zwischen 2001 und 2011 war Fraport unter anderem der Hauptsponsor des hessischen Traditionsvereins und begleitete den Klub sowohl in der ersten als auch in der zweiten Bundesliga.

„Die Internationalität unserer Stadt ist tief verankert im Markenkern von Eintracht Frankfurt. Der Flughafen mit all seinen Facetten ist auch für uns das Tor zur Welt und für viele unserer Gäste der erste Touchpoint mit Frankfurt und auch unserem Klub“, sagt Eintracht-Vorstandsmitglied Axel Hellmann: „Beide sind Frankfurter Institutionen, beide passen aufgrund ihrer internationalen Ausrichtung wunderbar zusammen und haben in der Vergangenheit Höhen und Tiefen erlebt. Wenn man in der Welt über Frankfurt spricht, dann fällt den Menschen zunächst der Flughafen und die Eintracht ein.“

Die Vereinbarung beinhaltet neben klassischen Marketingmaßnahmen wie Logopräsenz und Bandenwerbung bei Heimspielen in der Commerzbank-Arena auch eine umfassende Präsenz auf den digitalen Kanälen von Eintracht Frankfurt.

Auf dem Foto: Eintracht-Vorstandsmitglied Axel Hellmann (links) und Dr. Stefan Schulte, Vorstandsvorsitzender der Fraport AG.

Foto: PM