Bundespolizei am Flughafen Frankfurt vereidigt 76 Polizeikommissare

Am 1. November vereidigte der Präsident der Bundespolizeidirektion Flughafen Frankfurt am Main, Andreas Jung, feierlich 76 Polizeikommissare und Polizeikommissarinnen, welche ihr  dreijähriges Diplomstudium erfolgreich abgeschlossen haben und bereits seit dem 1. September ihren Dienst an Deutschlands größtem Verkehrsflughafen versehen.

Des Weiteren wurden 16 Polizeimeister vereidigt, welche bereits zum 30. Juni ernannt wurden.

Neben Vertretern der Fraport AG und der Deutschen Lufthansa begrüßte Andreas Jung hierzu auch Gäste aus Politik und Gesellschaft.

Die Vereidigungszeremonie wurde im Fraport-Forum durchgeführt. Dieser Veranstaltungsort unterstreicht die hohe Identifikation der Bundespolizei mit ihrem Sicherheitsauftrag am Flughafen Frankfurt und die enge und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit dem Flughafenbetreiber und den Fluggesellschaften. In seiner Rede betonte Präsident Andreas Jung: „Sicherheit ist eine Voraussetzung für Freiheit und Sicherheit ist Lebensqualität. Mit jedem neuen Mitarbeiter wächst die Sicherheit für die Menschen in unserem Land und hier am Flughafen. Menschen, die zurecht auf die Leistungsfähigkeit der Bundespolizei und deren Partner am Flughafen vertrauen.“

Sicherheit bedeutet für die Bundespolizei am Frankfurter Flughafen Schutz vor Angriffen auf die Sicherheit des Luftverkehrs, Grenzschutz sowie den Schutz der Bahnanlagen und deren Nutzer. Dafür stehen unter anderem die mehr als 150.000 aufgefundenen, verbotenen Gegenstände im Jahr 2017, angefangen vom Benzinfeuerzeug bis zur Stichwaffe.

7.300 Fahndungstreffer und mehr als 12.000 festgestellte Straftaten, davon rund 900 Urkundendelikte, bilanziert die Bundespolizei am Flughafen Frankfurt für das erste Halbjahr 2018. Täglich nutzen rund 80.000 Reisende und Flughafenbeschäftigte die beiden Bahnhöfe des Flughafens. Auch hier trifft die Bundespolizei konsequent gefahrenabwehrende und strafverfolgende Maßnahmen.

Für die aus dem gesamten Bundesgebiet stammenden Beamten bietet der Frankfurter Flughafen ein vielfältiges und interessantes Arbeitsfeld mit internationalem Publikum. Die jungen Bundespolizisten haben in ihrem Aufgabenfeld komplexe und schnelle Entscheidungen in den unterschiedlichsten Themenfeldern zu treffen. Diese erfordern nicht nur ausgeprägtes Fachwissen, sondern auch eine hohe soziale und interkulturelle Kompetenz.

Fotos: Bundespolizei