6 Verletzte bei Kellerbrand in Wohnheim

(pm/fma) – Um 1:30 Uhr am Samstagmorgen wurde die Feuerwehr zu einem Kellerbrand nach Sindlingen alarmiert.

Im dortigen Gebäude in der Schreinerstraße sind Geflüchtete untergebracht, von denen fast alle das verrauchte Gebäude vor Eintreffen der Feuerwehr bereits verlassen hatten. Eine Person war jedoch aus einem Fenster im Obergeschoss gesprungen und hatte sich beim Aufprall schwer verletzt.

Löscharbeiten, Menschenrettung und Kontrolle des Gebäudes nach noch darin befindlichen Personen gingen Hand in Hand. Im Keller hatten lediglich 2 Matratzen gebrannt, doch durch den Brandrauch erlitten 5 Personen eine Rauchgasvergiftung und wurden wie der Schwerverletzte in umliegende Krankenhäuser gebracht.

Das Gebäude kann zurzeit nicht wieder bewohnt werden, da eine Abwasserleitung beschädigt wurde. Alle übrigen Bewohner werden deshalb vorübergehend anderweitig untergebracht.

Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.