Tomislav Stipić ist neuer U19-Cheftrainer

(pm/fma) – Das Leistungszentrum von Eintracht Frankfurt hat einen neuen Trainer für seine U19: Tomislav Stipić wird den ältesten Jahrgang der Talentschmiede der Adlerträger in die Saison 2018/19 führen.

Tomislav Stipić war als Spielertrainer beim FC Hitzhofen-Oberzell und SV Denkendorf in der Kreisliga 1 Donau/Isar tätig, ehe er 2010 ins Leistungszentrum des FC Ingolstadt 04 wechselte. Dort war der 38-Jährige zunächst drei Jahre lang für die U17-Mannschaft verantwortlich. Direkt im ersten Jahr unter Stipić stiegen die Ingolstädter als Meister in der Landesliga Süd der B-Junioren in die Bayernliga auf und belegten in der darauffolgenden Saison 2011/12 einen guten vierten Platz. In seinem dritten Jahr mit der U17 wurde Stipić mit seiner Mannschaft erneut Meister und qualifizierte sich damit für die B-Junioren-Bundesliga Staffel Süd/Südwest. Zur neuen Spielzeit 2013/14 übernahm der kroatische Fußballlehrer, der auch die deutsche Staatsbürgerschaft besitzt, die U23 des FC Ingolstadt 04, die in der Regionalliga Bayern spielte.

Zu Beginn der Saison 2014/15 wurde Stipić am 9. September 2014 neuer Trainer des Zweitligisten FC Erzgebirge Aue. Er unterschrieb einen Vertrag bis 2016, löste ihn jedoch auf eigenen Wunsch zum Saisonende 2015 auf. Am 9. November 2015 übernahm Stipić das Traineramt beim abstiegsgefährdeten Drittligisten Stuttgarter Kickers. Nach einer tollen Aufholjagd in der Rückrunde, mussten die Stuttgarter dennoch wegen eines fehlenden Tores am Ende, den Gang in die Regionalliga antreten. Zuletzt hatte Stipić 2017 ein Engagement in China: Er bereitete den Drittligisten Nantong Zhiyun auf die Saison vor.

„Wir freuen uns sehr, dass wir mit Tomislav Stipić einen Mann für den U19-Cheftrainerposten gewinnen konnten, der unsere Kriterien perfekt erfüllt. Er hat Erfolge vorzuweisen, bringt Erfahrung aus dem Nachwuchsleistungszentrum mit, ist kommunikativ, diszipliniert und lebt den Fußball. Wir sind uns sicher, dass er gut ins Team von Eintracht Frankfurt passt“, so Armin Kraaz, Leiter des Leistungszentrums. „Die Entscheidung haben wir in enger Abstimmung mit den Verantwortlichen der Fußball AG getroffen.“ Eintracht Frankfurt und Tomislav Stipic einigten sich auf eine Vertragsdauer von zwei Jahren.

Foto: PM