Leichtathletik: Andreas Bechmann siegt im Mehrkampf und qualifiziert sich für U20-WM

(pm/fma) – In Bernhausen ging es am vergangenen Wochenende um die deutschen Mehrkampf-Startplätze für die U18-EM und die U20-WM. Für Eintracht Frankfurt war Andreas Bechmann in der männlichen U20 am Start.

Am Ende der beiden Wettkampftage gewann Bechmann mit neuer Bestleistung von 7.524 Punkten den Zehnkampf, schaffte damit die WM-Norm von 7.200 Punkten und sicherte sich das WM-Ticket für Tampere (Finnland).

Mit einem beherzten abschließenden Lauf über 1.500 Meter in 4:38,30 Minuten sicherte sich Andreas Bechmann 16 Punkte Vorsprung vor dem Mainzer Manuel Wagner, der mit dem Eintrachtler den Weg zur U20-WM (10. bis 15. Juli) ins finnische Tampere antreten wird. Entschieden wurde der Mehrkampf in den Wurfdisziplinen, in denen sich Andreas Bechmann gegenüber der Konkurrenz deutlich stabiler zeigte. Ein starker dritter Versuch im Weitsprung auf 6,91 Meter und der Disziplinsieg im Kugelstoßen mit 14,48 Meter am ersten Tag ebneten den Weg zum Gesamtsieg. Im Hochsprung kam er mit übersprungen 1,98 Meter nahe an seine Bestleistung ran und zeigte auch zum Abschluss des ersten Wettkampftages über 400 Meter mit 50,79 Sekunden einen beherzten Lauf. Tag zwei begann mit guten 15,15 Sekunden über 110-Meter-Hürden und einer anschließenden Bestleistung im Diskuswurf auf 43,78 Meter. In seiner Spezialdisziplin Stabhochsprung haderte er mit seinen „nur“ übersprungenen 4,60 Meter, zeigte aber anschließend im Speerwurf starke Nerven, indem er das 800 Gramm schwere Wurfgerät auf 51,57 Meter warf und somit die Konkurrenz vor dem abschließende 1500-Meter-Lauf auf Distanz hielt.