Startschuss für Neubau des Eintracht-Zentrums an der Commerzbank-Arena

(pm/fma) – Am Donnerstag haben mit einem ersten „Baggerbiss“ die Vorarbeiten für den Neubau des Profi–Camps von Eintracht Frankfurt an der Commerzbank-Arena begonnen.

Auf der ehemaligen Tennisanlage werden die Tennishalle, Verwaltungsgebäude, der Center Court und Spielfelder zurückgebaut, um die Voraussetzungen für den von der Eintracht Frankfurt Fußball AG geplanten Neubau eines Lizenzspieler-Zentrums an der Commerzbank-Arena zu schaffen. Sportdezernent Markus Frank sagte: „Der Erfolg von Eintracht Frankfurt ist auch eine Chance für unsere Stadt – deshalb unterstützen wir Eintracht Frankfurt gerne.“

Gleichzeitig wurde in Abstimmung mit dem Tennisbezirk Frankfurt und den Frankfurter Tennis-Vereinen eine Tennisoffensive für Tennisspielfelder und Tennishallen in den Stadtteilen mit einem Investitionsvolumen von rund zehn Millionen Euro auf den Weg gebracht. Sportdezernent Frank sagte: „Mit diesen Maßnahmen stärken wir den Tennis-Standort Frankfurt insgesamt – der Erhalt der sportlichen Vielfalt in Frankfurt ist uns wichtig.“ Axel Hellmann, Vorstandsvorsitzender Eintracht Frankfuret, fügte hinzu: „Wir freuen uns, dass mit dem Baggerbiss am heutigen Tag die Neugestaltung des Geländes und die Errichtung unseres neuen Profi-Campus möglich gemacht wird. Wir wollen mit einer modernen Infrastruktur unsere Wettbewerbsfähigkeit in der Bundesliga weiter stärken.“

Auf dem Foto: Markus Frank beim Baggerbiss an der ehemaligen Tennisanlage an der Commerzbank-Arena

Foto: PM