Die Bauzäune sind gefallen: „Neue“ Frankfurter Altstadt eröffnet

(ms/fma) – Am Mittwochmittag war es soweit: Die mit dem Wiederaufbau der Frankfurter Altstadt beauftragte DomRömer GmbH öffnete die Bauzäune rund um das städtebauliche Jahrhundertprojekt.

Zahlreiche Gäste aus Politik, Wirtschaft und Medien feierten gemeinsam mit OB Peter Feldmann und Planungsdezernent Mike Josef bei strahlendem Sonnenschein die Eröffnung.

35 Häuser, davon 15 Rekonstruktionen und 20 Neubauten, sind auf den historischen Parzellen der im Zweiten Weltkrieg zerstörten Altstadt entstanden, die jetzt von den Bürgerinnen und Bürgern erkundet werden kann.

Ab Mitte Mai beziehen die ersten Bewohner ihr neues Zuhause. Parallel beginnt der Innenausbau der Ladenflächen in den Erdgeschossen. Über 20 Geschäfte, darunter eine Apotheke, ein Metzger, ein Blumenladen, ein Juwelier und mehrere gastronomische Angebote bereichern zukünftig das neue Stadtviertel.

Im August öffnet der Archäologische Garten. Vom 28. bis 30. September feiert Frankfurt mit einem Fest die neue Altstadt.

Impressionen vom Eröffnungstag

 

Fotos: Markus Sommerfeld