Flughafen Frankfurt meldet deutliches Plus beim Passagieraufkommen

(pm/fma) – In den ersten drei Monaten des Jahres 2018 zählte der Flughafen Frankfurt mehr als 14,4 Millionen Fluggäste, was einem Plus von 10,0 Prozent entsprach. Der starke Zuwachs war vor allem auf umfangreiche Angebotsaufstockungen sowie auf die frühe Lage der Osterfeiertage zurückzuführen.

Das Cargo-Aufkommen stieg im ersten Quartal um 0,7 Prozent auf 539.610 Tonnen. Die Anzahl der Flugbewegungen erhöhte sich um 8,3 Prozent auf 113.213 Starts und Landungen und die Summe der Höchststartgewichte wuchs auf knapp 7,1 Millionen Tonnen (plus 6,1 Prozent) an.

Auch im März verzeichnete der Flughafen Frankfurt ein starkes Wachstum von 13,2 Prozent auf über 5,5 Millionen Passagiere. Gestärkt durch den Osterreiseverkehr waren die Europa-Verbindungen mit Zielen wie Italien, Spanien oder Portugal wesentlicher Wachstumstreiber.

Im Cargo-Bereich ist aufgrund der frühen Lage der Osterfeiertage und des späten Chinesischen Neujahrsfests ein leichter Rückgang von 1,7 Prozent auf 201.965 Tonnen zu verbuchen. Die Starts und Landungen erhöhten sich im März um 8,6 Prozent auf 41.204 Bewegungen und die Höchststartgewichte um 6,4 Prozent auf knapp 2,6 Millionen Tonnen.

Weitere Berichte zum Thema „Flughafen und Luftverkehr“ im Airport-Teil von Frankfurt Main Aktuell unter https://www.frankfurter-stadtmagazin.de/category/flughafen/