Feuerwehr Frankfurt in nicht alltäglichem Rettungseinsatz

(pm/fma) – Ungewöhnlicher Rettungseinsatz für die Einsatzkräfte der Frankfurter Feuerwache 30, denn diese mussten am Donnerstagabend eine eingeklemmte Hündin aus einem Zaun befreien. Jetzt wird der Hundebesitzer gesucht.

Gegen 19:20 Uhr alarmierten Sicherheitskräfte der Messe Frankfurt die Feuerwehr und teilten mit, dass sich ein Hund in der Zaunanlage des Messegeländes an der Philipp-Reis-Straße in eine missliche Lage gebracht habe. Eine eigenständige Befreiung war nicht mehr möglich. Das absolut zutrauliche und offenbar unverletzte Tier konnte mit einem hydraulischen Spreizer schnell befreit werden.

Nach der Rettung fühlte sich das Weibchen sichtlich wohl bei den Einsatzkräften und wurde kurzfristig auf der Wache aufgenommen. Dennoch musste sie zum weiteren Aufenthalt in das Tierheim nach Fechenheim gebracht werden.

Hinweise auf den Eigentümer gibt es bislang nicht. Nach Angaben des Tierheims handelt sich hierbei um einen Chow Chow und macht einen gepflegten Eindruck.

Der Tierschutzverein Frankfurt und Umgebung von 1841 e.V. in der Ferdinand-Porsche-Str. 2-4 in Fechenheim sucht nun nach dem Eigentümer. Kontaktdaten sind hier zu finden: www.tsv-frankfurt.de

Fotos: Feuerwehr Frankfurt am Main