Lufthansa fliegt Deutsche Paralympische Mannschaft nach Südkorea – Mannschaft durch Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier verabschiedet

(pm/fma) – Als offizielle Fluggesellschaft des Deutschen Behindertensportverbandes (DBS) und Airline der Deutschen Paralympischen Mannschaft flog Lufthansa deutsche Athleten, Betreuer, Trainer und Ärzte zu den XII. Paralympischen Winterspielen nach Südkorea. Zuvor wurde die Mannschaft am Frankfurter Flughafen durch Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier verabschiedet

 

„Wir bei Lufthansa sind stolz auf die lange Partnerschaft mit dem Deutschen Behindertensportverband und dem Paralympischen Team. Traditionell fliegen wir als offizielle Partner-Airline Sportler, Betreuer, Angehörige und Fans zu den Austragungsorten der paralympischen Spiele“, sagte Harry Hohmeister, Mitglied des Vorstands der Deutschen Lufthansa AG. „Lufthansa wünscht den Sportlerinnen und Sportlern alles Gute, faire Wettkämpfe und dass sie erreichen, was sie sich vorgenommen haben.“