Fund einer Frauenleiche

(pm/fma) – Am Donnerstag fand ein Zeuge gegen 14.40 Uhr in einem Kühlwassereinlauf eines Heizkraftwerkes im Westhafen einen weiblichen Leichnam. Die sofort alarmierte Polizei konnte mit der Unterstützung der Wasserschutzpolizei und der Feuerwehr die Leiche bergen.

Die Identität ist bislang noch nicht geklärt. Zu der Todesursache liegen noch keine abschließenden Erkenntnisse vor. Die Ergebnisse der Obduktion stehen noch aus.

Die Frau war etwa zwischen 20 und 30 Jahren alt, etwa 170 cm groß, hatte eine sehr schlanke Figur sowie schulterlange braune bzw. rotbraune Haare. Sie wirkte gepflegt. Sie war mit einem olivgrünen Parka, Jeans, einem bordeauxroten Strickpullover, einem dunklem Schal sowie dunkelroten Stiefeln mit Fellrand bekleidet. Besonders auffällig ist das Glasamulett mit zwei hintereinanderliegenden goldfarbenen, jeweils 6-zackigen Sternen, welches sie mit sich geführt hat.

Sachdienliche Hinweise zur Identität der Frau nimmt die Frankfurter Kriminalpolizei unter der Telefonnummer 069/755-53111 entgegen.