Polizeibeamter von Laserstrahl geblendet

(pm/fma) – Am Sonntag, gegen 00.20 Uhr, befanden sich zwei Polizeibeamte zu Fuß unterwegs durch die Kalbacher Hauptstraße. In Höhe der Hausnummer 110 wurde plötzlich einer der beiden Beamten, ein 31-jähriger Polizeikommissar, von einem grünen Laserstrahl am Kopf angeleuchtet.

Der Ausgangspunkt konnte in einer Entfernung von etwa 150 Metern lokalisiert und der Beschuldigte nach kurzer Nacheile festgenommen werden. Der Festgenommene, ein 21-jähriger Frankfurter, führte einen Laserpointer der Leistungsklasse 3 mit sich.

Nach Durchführung der polizeilichen Maßnahmen wurde der junge Mann wieder entlassen.

Der 31-jährige Beamte musste sich auf Grund der Sehbeeinträchtigung einer ärztlichen Behandlung unterziehen. Die Untersuchung der Augen ergab, dass keine Verletzung vorliegt, der „Blendeffekt“ aber noch einige Tage andauern kann.