18-Jährige läuft vor S-Bahn und verletzt sich leicht

(pm/fma) – Am Donnerstag übersieht gegen 11.40 Uhr eine 18-Jährige in der Riedbergallee eine anfahrende S-Bahn und stürzt zu Boden. Einen Schutzengel muss die Frankfurterin gehabt haben, als sie mit der S-Bahn kollidierte und sich dabei nur leicht verletzte.

Die junge Frau läuft, ohne auf die herannahende S-Bahn und die rot anzeigende Fußgängerampel zu achten, über die Schienen. Dabei wird sie von der S-Bahn leicht touchiert, fällt hin und zieht sich leichte Prellungen am Steißbein und Schürfwunden an der Hand, am Arm und am Fußknöchel zu. Ihre Verletzungen konnten direkt an der Unfallstelle behandelt werden. Es kam nur zu einer kurzfristigen Beeinträchtigung des S-Bahnverkehrs.