Frankfurter Mainfest: Tradition trifft Moderne

(pm/fma) – Das Mainfest am Flussufer hat eine lange Tradition seit dem Jahr 1340 und wird auch in diesem Jahr wieder mit dem traditionellen Fischerstechen und großem Feuerwerk stattfinden.


Bei der Eröffnung durch Oberbürgermeister Peter Feldmann am Freitag, 5. August, 18 Uhr, wird nach altem Brauch der Gerechtigkeitsbrunnen im Fokus stehen, allerdings wird einmal statt des Weines das Frankfurter Nationalgetränk, der Apfelwein, aus dem Brunnen sprudeln. „Mit dieser Neuerung unserer Tourismusgesellschaft verbinden wir die alten Wein- und Apfelwein-Traditionen unserer Stadt und zeigen zugleich, dass Frankfurt immer innovativ Brauchtum und Zeitgeist verknüpft“, erläuterte Oberbürgermeister Peter Feldmann, der persönlich am Brunnen ausschenken wird. Anschließend gibt es den traditionellen Ochs am Spieß, ebenfalls serviert durch den Oberbürgermeister.

Die Frankfurter Kelterei Possmann wird eigens für die Eröffnung eine spezielle Apfelweinsorte zur Verfügung stellen und auf dem Römerberg werden erstmal Palmen durch die Schausteller für Frankfurts größten Sommergarten aufgestellt.

Das Programm des Mainfests steht hier zum Download bereit