Führung durch den chinesischen Garten

(pm/fma) Der Gartenbauingenieur Ingo Bohl führt am Donnerstag, 5. Mai, um 14 Uhr durch den Chinesischen Garten im Bethmannpark und spricht sowohl über das Gestaltungskonzept der Anlage als auch über ihre Pflanzenschätze.

Die in der chinesischen Philosophie verbreitete Auffassung, dass der Garten Mikrokosmos des Universums ist, spiegelt sich im Aufbau und in der Gestaltung wider. Der Garten unterliegt den Rhythmen der Natur. Sie beeinflussen sein Bild, aber auch die Stimmungen, die sich durch die jahreszeitlichen Veränderungen ergeben. Durch die Auswahl der Pflanzen können diese hervorgehoben oder verstärkt werden. So geben im Frühjahr der Etagenschneeball, der Blumenhartriegel und die Chinesischen Baumpäonien dem Chinesischen Garten seinen ganz eigenen Charakter.

Die Führung ist eine Veranstaltung des Grünflächenamtes im Rahmen des GartenRheinMain-Jahresprogramms. Treffpunkt ist das Haupttor des Chinesischen Gartens bei den zwei Löwen. Die Führung ist kostenlos, um Anmeldung wird gebeten unter gruenflaechenamt@stadt-frankfurt.de oder unter der Telefonnummer 069/212-30208.

Foto: Grünflächenamt Frankfurt