Doppelte Freude im Kinderhospizdienst: Zertifikats- und Spendenübergabe

(fma) – Vierzehn ehrenamtliche Mitarbeiter haben ihren Befähigungskurs im Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst (AKHD) Frankfurt Rhein-Main abgeschlossen. Vor kurzem wurden ihnen im Rahmen einer kleinen Feier die Zertifikate überreicht.

„Wir sind sehr froh, dass wir wieder Verstärkung bekommen, denn so können wir immer gewährleisten, dass die Familien, die anfragen auch begleitet werden können“, freut sich Koordinatorin Jana Vogler, die mit ihren Kolleginnen Katrin Winter und Lisa Criseo-Brack den Dienst leitet.

Im 100stündigen Kurs haben die Koordinatorinnen die 13 Frauen und einen Mann auf die Arbeit in den Familien vorbereitet. Themen des Kurses sind unter anderem Umgang mit Sterben, Tod und Trauer, wie Kinder trauern, aber auch wie kommunizieren wir wertschätzend.

Im AKHD Frankfurt, der dieses Jahr 10jähriges Bestehen feiert, werden zur Zeit 25 Familien mit lebensverkürzend oder lebensbedrohlich erkrankten Kindern und Jugendlichen im Rhein-Main-Gebiet begleitet. Die gesamte Familie wird im häuslichen Umfeld alltagspraktisch entlastet. Es geht darum im Alltag Freiräume zu schaffen und psychosozial zu unterstützen.  Anders als in der Hospizarbeit mit Erwachsenen werden die Familien über einen langen Zeitraum begleitet, deshalb spricht man in der Kinderhospizarbeit auch von Lebensbegleitung.
Die qualifizierten ehrenamtlichen Mitarbeiter freuen sich  darauf in der Begleitung, im Büro des Dienstes und in der Öffentlichkeitsarbeit eingesetzt zu werden.

Der AKHD  finanziert sich zu 80% über Spenden z.B. auch für den Befähigungskurs. Da sind treue Unterstützer sehr wichtig, wie es der Lions Club Bad Homburg Hessenpark ist. Sie haben im letzten Jahr die Aktion „Adventskalender“  unterstützt. Gemeinsam mit den Schwestern  Petra Raithel und Anja Nickel, die bereits vor 2 Jahren einen Adventkalender mit tollen Preisen zugunsten des AKHD initiiert haben, haben sie 1000 Kalender verkauft.

Und so konnten sie am Tag der Zertifikatsübergabe dem AKHD 10.000€ überreichen. „Der Lions Club Bad Homburg ist schon seit vielen Jahren unser Unterstützer“, stellt Koordinatorin Lisa Criseo-Brack dar, „es ist gut so einen verlässlichen Partner zu haben.“ Überreicht wurde der Sack mit den „Dukaten“ von Petra Raithel, Initiatorin des  Adventkalenders  gemeinsam mit dem Präsidenten Siegfried Twers und dem Vize-Präsidenten Mischa Towfighi des Lions Clubs.

Foto:  Teilnehmer des abgeschlossenen Befähigungskurses mit ihren Zertifikaten, die Koordinatorinnen des AKHD Frankfurt/Rhein-Main, Petra Raithel, Siegfried Twers und Mischa Towfighi
(Foto: Privat)